Job Expired

Stellenausschreibung

Die Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land, mit ihren Mitgliedsgemeinden Kamern, Klietz, Sandau (Elbe), Schollene, Schönhausen (Elbe) und Wust-Fischbeck, befindet sich östlich der Elbe im Landkreis Stendal des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Ca. 9250 Einwohner leben in der 360 km² umfassenden Gemeinde, die teilweise im Biosphärenreservat Mittelelbe gelegen ist. Geprägt durch die einmalige Schönheit der wasser- und waldreichen Natur geben die Flüsse der Region, „Elbe“ und „Havel“, der Verbandsgemeinde ihren Namen.

In der Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Technischer Mitarbeiter im Bauamt (m/w/d)

Entgeltgruppe 10 TVöD-V

befristet als Elternzeitvertretung voraussichtlich bis zum 31.01.2023

mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden

Beschreibung der Arbeitsaufgaben*:

  • Abwicklung der vorbereitenden und verbindlichen Bauleitplanung (Bebauungspläne, Flächennutzungspläne, Landschaftspläne, Änderungsverfahren, Erarbeitung und Fortschreibung von Satzungen usw.)
  • Mitwirkung bei überörtlichen Planungen – Regional- und Landesplanung, Planfeststellungsverfahren, Raumordnungsverfahren
  • Planungsrechtliche Prüfung von Bauanträgen und Bauvoranfragen, Verfahren nach BImSchG, Plangenehmigungsverfahren, Verfahren nach dem Wassergesetz
  • Beratung zu Bauvorhaben, Planungsauskünfte, Bürgergespräche, planungsrechtliche Beratung von Planungsbüros und Bauherren im Rahmen von Festsetzungen der gemeindlichen Bauleitplanung und in Gebieten nach § 34 und § 35 BauGB
  • Städtebauliche Stellungnahmen auf Anfragen Dritter, Auskunftserteilung in mündlicher und schriftlicher Form, Auskunftserteilung an andere Ämter
  • Abgabe von Stellungnahmen zur Bauleitplanung von Nachbargemeinden
  • Verträge erstellen, prüfen und abschließen
  • Liegenschaften: Führen der Bestandsverzeichnisse über gemeindeeigene Grundstücke und Rechte an Dritten
  • Allgemeine Verwaltungsangelegenheiten

* Arbeitsaufgaben nicht abschließend

Was erwarten wir von Ihnen:

  1. fachliche Voraussetzungen
  • Bauingenieur*in für Hoch- oder Tiefbau
  • Bachelor oder Master (m/w/d) mit der Fachrichtung Städtebau, Stadt- und Regionalplanung oder Raumplanung
  • Architekt*in mit der Vertiefung Städtebau und Stadtplanung
  • oder vergleichbare bzw. höherwertigere Qualifikationen
  1. persönliche Voraussetzungen
  • Verantwortungsbewusstsein und Durchsetzungsvermögen
  • Kommunikationsfähigkeit und gutes Konfliktmanagement
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität
  • selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • gute PC-Kenntnisse
  • Führerschein Klasse B

Wir bieten einen interessanten Tätigkeitsbereich, ein Betriebsklima, das durch Teamgeist und Zusammenarbeit geprägt ist, sowie gleitende Arbeitszeiten (im Rahmen der täglichen Sprechzeiten). Als familienfreundliche Gemeinde halten wir Kindertageseinrichtungen und Schulen vor.

Die Stelle ist für Frauen und Männer in gleicher Weise geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt und sollten in der Bewerbung auf ihre Schwerbehinderteneigenschaft hinweisen.

Für personalrechtliche Fragen steht Ihnen Frau Hoßbach unter der Tel-Nr. 039323/840-19 zur Verfügung. Für fachspezifische Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Wabbel unter der Tel-Nr. 039327/9378-42.

Ihre schriftlichen Bewerbungen mit den vollständigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Arbeitszeugnisse oder Beurteilungen, lückenloser Tätigkeitsnachweis) richten Sie bitte bis zum 05.09.2021 an:

Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land

z.Hd. der Verbandsbürgermeisterin

Bismarckstraße 12, 39524 Schönhausen (Elbe)

 

oder als Online-Bewerbung (max. 4 MB Dateianhang, ausschließlich im PDF-Format) an:

personal@elbe-havel-land.de

 

Hinweise:

Bevor Sie sich bewerben, beachten Sie bitte die Datenschutzhinweise auf unsere Homepage www.elbe-havel-land.de unter dem Punkt „Verwaltung“, „Datenschutz“, „Informationspflicht im Bewerberverfahren“:

Eingangsbestätigungen werden nicht erstellt. Die Rücksendung der Bewerbung kann nur erfolgen, wenn ein ausreichend großer frankierter Rückumschlag beigefügt ist.  Nach telefonischer Vereinbarung können die Unterlagen auch persönlich abgeholt werden. Andernfalls erfolgt eine datenschutzgerechte Vernichtung nach Ablauf von 3 Monaten nach Ende des Verfahrens.

Kosten in Zusammenhang mit der Bewerbung einschließlich Reisekosten werden nicht übernommen.

 

 

Friedebold

Verbandsgemeindebürgermeisterin

More Information

  • This job has expired!

Unterstützer

Freunde